Presseinformationen

-> direkt zu den Pressefotos

Pressespiegel

Scrrenshot ZeitschriftenartikelArtikel über die “Suppeneinlage” von Gerhard Gutenbrunner in der Österreichischen Gastronomie- und Hotelzeitung – ÖGZ vom 21. Mai 2009.

Artikel lesen

PDF-Dokument; Sie benötigen den kostenlosen Acrobat-Reader von Adobe.

Das neue Programm: “ALLE SIEBEN” – Das Geheimnis der Chakren

Karli Nirwana, der selbsternannte Guru aus Wien-Meidling, ist aus seiner Klause im Himalaya zurückgekehrt.

In Anbetracht des Postapokalyptischen Zeitalters bietet er seine schrägen Chakra-Tuning-Tips für alle an, die problemlos und rasch erleuchtet werden wollen. Die geheimsten Yogaübungen wie das Rumpelstilz-Asana werden preisgegeben, und hitverdächtige Mantra-Gstanzln mit den astral angereisten Himalayataler Sarijägern laden zum Mitsingen ein.
Eine köstliche Persiflage auf die boomende Yogaszene, in der sich Fachwissen und Wuchteln zu einem schrägen Seminar-Kabarett verdichten.

Der Kabarettist und Yogalehrer Gerhard Gutenbrunner betätigt sich wieder in der Rolle des “Karli Nirwana” mit Witz und Hingabe als Hofnarr der Esoszene.
Da bleiben kein Chakra zu und auch kein Auge trocken!

“…. Stoff genug für den Kabarettisten Gerhard Gutenbrunner alias Karli Nirwana aus Wien-Meidling, die jüngsten esoterischen und nichtesoterischen Yogaauswüchse in seinem Programm “Alle Sieben”, das im April im Theater im Alsergrund Premiere hatte, auf die Schaufel zu nehmen und seine eigene “Eduscho-Yoga-CD” mit dem Durchgang durch alle sieben Chakren – so heißen die feinstofflichen Energiezentren – zu präsentieren. Dass Gutenbrunner dabei nicht abstürzt ist wohl seiner eigenen Erfahrung als Yogalehrer geschuldet.”
Kirstin Breitenfellner, Falter 4/2011

“Suppeneinlage” – Kurzbeschreibung

… oder: ein köchelnder Streifzug durch alles, was man sich so einverleibt.
Kabarettist Gerhard Gutenbrunner kocht.
Von seiner Frau verlassen, kocht er als Ernst Hunger jetzt selber eine Suppe für sich und das Publikum. Er erinnert sich an die Rohkostphase, die ayurvedischen Turbulenzen, die “Leere” der fünf Elemente, die vegetarische Schmerzzone und vieles mehr.

Am Schluss weiß man einiges über Nahrung an sich, Chemie im Essen, und den Hunger in der Welt.
Die Suppe wird gemeinsam ausgelöffelt.

Lesen Sie hier einen längeren Text über das Kabarett “Suppeneinlage”…

Kurzbeschreibung “Essenzen”

Eso-Kabarett von und mit Gerhard Gutenbrunner als “Nirwana-Karli.”

Erleuchtung garantiert!

Der “Nirwarna-Karli” ist ein ehemaliger Eisenbieger aus Meidling. Als solcher gestählt im harten (Üb-) Erlebenskampf gibt er Antwort auf alle Fragen. Und wenn er gerade etwas nicht ganz genau wissen sollte, biegt er sich eben etwas zurecht. So wie früher das zähe Eisen. Denn man soll sie schmieden, solange sie noch heiß sind, die Eisen.

In diesem Programm geht es um die Arroganz der Esoterik und die an den Tag gelegte Überheblichkeit so manches selbsternannten Gurus.

Statt des erhobenen Zeigefingers führt “Nirwana-Karli” dabei lieber die feine Klinge ins Spiel mit den Zwischentönen ein, sodass das Publikum selber angehalten ist, die Lüge von der Wahrheit auseinander zu dividieren.

Es werden wahre, in Indien angelernte Yoga-Techniken kunterbunt mit erfundenen Sinnlosigkeiten vermischt und als Weg zur ultimativen Erleuchtung verkauft.

Ein Programm, bei dem man noch – oder auch – etwas lernen kann.

Weitere Presseinformationen

Unter den folgenden Links gibt es weitere Informationen für Sie: